Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect Schraubdübel HTR-P*

PGS 50 18 22

Schraubdübel zur Oberflächenbündigen Setzung in Dämmstoffen aus EPS-, oder Mineralfaser. Zur optimalen, oberflächenbündigen Setzung empfehlen wir die Verwendung vom Montage Tool für CT Schraubdübel HTR-P. Bei versenkter Montage muss die Dübel-Tellerausnehmung vorher mit dem Capatect Rondellen-Fräskopf ausgefräst werden.

Einsatzbereich:
Beton, Vollziegel, Hohllochziegel, Leichtbeton, Porenbeton*
Verankerungstiefe: > 30 mm
Nutzungskategorie: A, B, C, D, E*

* Nutzungskategorie "E" Verankerungstiefe: > 50 mm
 

Art.-Nr.: Länge: Packung:
018880010 10 cm 100 Stk. / 2.400 Stk.
018880012 12 cm 100 Stk. / 2.400 Stk.
018880014 14 cm 100 Stk. / 2.400 Stk.
018880016 16 cm 100 Stk. / 2.400 Stk.
018880018 18 cm 100 Stk. / 2.400 Stk.
018880020 20 cm 100 Stk. / 2.400 Stk.
018880022 22 cm 50 Stk. / 1.200 Stk.
mehr ...

Beschreibung / Werkstoff

Der Capatect Schraubdübel HTR-P besteht aus zwei Teilen. Dem Dübelschaft mit Dübelteller aus Kunststoff und der vormontierten Kunststoffschraube. Der Dübelteller kann wahlweise auf der Dämmstoffoberfläche bündig, oder auch versenkt montiert werden.

Um den Dübel optimal oberflächenbündig zu Versetzen empfehlen wir die Verwendung vom Montage Tool für Schraubdübel HTR-P.

Bei versenkter Montage wird im ersten Arbeitsgang die Dübel-Teller-Vertiefung im Dämmstoff mit dem Capatect Rondellen-Fräskopf ausgenommen. Nach der Dübel-Montage wird diese Öffnung (Abdeckung des Dübeltellers) mit einer Rondelle aus artgleichem Dämmstoff verschlossen.

Farbtöne

Orange

Technische Daten

  • Europäisch technische Zulassung (ETA): ETA 16/0116
  • Nutzungskategorie gemäß ÖNORM B 6124: A, B, C, D, E 
  • Tellerdurchmesser: 60 mm
  • Dübelschaftdurchmesser: 8 mm
  • Verankerungstiefe: A - D: > 30 mm, E: > 50 mm 
  • Werkstoff vom Dübel-Teller: Polypropylen
  • Werkstoff vom Dübel-Schaft: Polyethylen.
  • Werkstoff vom Spreizelement: glasfaserverstärktes Polyamid. 
  • Wärmedurchgangskoeffizent: < 0,000 W/K 
  • Tellersteifigkeit: 0,6 kN/mm
  • Schraubenantrieb: TORX T30 

Lagerung

Trocken, vor Feuchtigkeit geschützt.

Artikelstamm

Art.-Nr. Länge Packung Karton/Pal.
 018880010  10 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 100 Stk. = 2.400 Stk.
 018880012  12 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 100 Stk. = 2.400 Stk.
 018880014  14 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 100 Stk. = 2.400 Stk.
 018880016  16 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 100 Stk. = 2.400 Stk.
 018880018  18 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 100 Stk. = 2.400 Stk.
 018880020  20 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 100 Stk. = 2.400 Stk.
 018880022  22 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 50 Stk. = 1.200 Stk.
 018880024  24 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 50 Stk. = 1.200 Stk.
 018880026  26 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 50 Stk. = 1.200 Stk.
 018880028  28 cm  1 Pal. = 24 Kart. á 50 Stk. = 1.200 Stk.

Verarbeitung

Für die statische relevante Befestigung der Capatect Wärmedämm-Verbundsysteme in dafür geeignete Untergründe, deren Standsicherheitsnachweis eine Befestigung mit ETZ und ÖNORM geprüften Dübel verlangt. Die Montage der Dübel erfolgt durch das ausgetrocknete Kleberbett. Die Dübellänge ist so zu wählen, dass eine Verankerungstiefe von mind. 30 mm im massiven Wandbaustoff bzw. mind. 50 mm bei Wandbildnern aus Porenbeton (ohne Berücksichtigung eventueller Altputzschichten oder sonstige nicht tragender Zwischenschichten) gegeben ist. Mit der Bohrmaschine sind die Dübellöcher (8 mm Durchmesser) rechtwinkelig in das tragende Bauteil einzubringen (Bohrlochtiefe im massiven Wandbaustoff > 40 mm bzw. 60 mm bei Porenbeton). Bohrlöcher vom Bohrmehl befreien und die Dübel in das Bohrloch soweit eindrücken bis der Dübelteller am Dämmstoff anliegt.  

Oberflächenbündige Montage:
Dübelschraube mit marktüblichem Schraubgerät und Montage Tool für Schraubdübel
HTR-P eindrehen, sodass die Anschlagscheibe vom Montage Tool bündig auf der Dämmstoffoberfläche anliegt. Die feste Verankerung der Dübel im Untergrund ist zu kontrollieren.

Versenkte Montage:
Mit einem marktüblichen Schraubgerät und dem Capatect Rondellen-Fräskopf wird die Dübel-Teller-Vertiefung im Bereich Bohrloch ausgefräst. Anschließend wird der Dübel soweit eingedrückt, bis der Dübel-Teller am ausgefrästen Dämmstoff anliegt. Die Dübel-Schraube mit einem TORX T30 eindrehen. Capatect Rondelle (PS, Dalmatiner oder MW) flächenbündig einsetzen – fertig.

Hinweise:
Die Rondelle muss streng im Bohrloch sitzen. Auf keinen Fall dürfen lockere Rondellen mit PU-Schaum bzw. mit Dämmplattenkleber eingeklebt werden.

Zu tief sitzende Rondellen müssen wieder herausgenommen werden. Die Vertiefungen dürfen nicht mit Spachtelmasse aufgefüllt werden. Sollte der Dübel im Untergrund keine ausreichende Verankerung finden, hat der Dübel keine Funktion! Gegebenenfalls muss die Dübellänge angepasst werden.

Sollte ein Dübel wegen der Untergrundbeschaffenheit nicht richtig festsitzen, ist er zu entfernen und ersatzweise ein neuer Dübel in angemessenem Abstand zu setzen.  Bestehen Bedenken bezüglich der Untergrundfestigkeit, müssen im Zweifelsfall entsprechende Nachweise durch Dübelauszugsversuche vor Ort vorgenommen werden.

Ist der Wiederstand beim Einstecken des Dübels zu groß, ist entweder der Bohrer abgenutzt oder das Bohrloch nicht ausreichend vom Bohrstaub gereinigt worden. Es ist entweder ein neuer Bohrer zu verwenden oder das Bohrmehl muss sauber entfernt werden. In gelochte Baustoffe und Porenbeton darf nicht im Schlagbohrgang gebohrt werden. Hierfür empfehlen wir die Verwendung von Capatect High-Speed Bohrer.

Verarbeitungsbedingungen

Sind lediglich durch die sonstigen WDVS-Verarbeitungen (Kleben, Armieren, Putzen) begrenzt.

Verbrauch

Ist abhängig von der Einstufung (Klassifizierung) des Wärmedämmstoffs gemäß ÖNORM B 6400. Die Höhe des Objekts und die Lage haben Einfluss auf die erforderliche Dübelanzahl. Dies gilt insbesonders für die Randzone, da hier bedeutende Windsogkräfte auftreten können. Siehe auch Verarbeitungsanleitung der Qualitätsgruppe WDVS. Die Mindestanzahl der Dübel beträgt 6 Stück pro m², die Höchstzahl 12 Stück pro m².

Besondere Hinweise

Sowohl bei oberflächenbündiger als auch versenkter Dübel-Montage kann es aus folgenden Gründen zu Dübel-Tellerabzeichnungen kommen:

  • Wärme-Ausleitung über die Dübel-Bohrlöcher im Dämmstoff
  • Unterschiedliche Armierungsschichtdicken über dem Dübel-Teller bzw. über der Dämmstoffrondelle

Bei oberflächenbündiger Dübel-Montage kann es auf Grund unterschiedlichen Spannungsverhalten im armierten Unterputz (Dübel-Teller/Dämmstoff) zu Rissebildung im Bereich Dübel-Teller kommen.
Beanstandungen aus oben genannten Gründen können nicht anerkannt werden.

Ergänzungsprodukte / Systemkomponenten

Montage Tool für CT Schraubdübel HTR-P
Spezialwerkzeug zur Oberflächenbündigen Dübelmontage von Capatect Schraubdübel HTR-P in Capatect Dämmplatten (PS-, Dalmatiner-, Dalmatiner Premium-, MF- und MW-Fassaden-Dämmplatten).
Art. Nr.
1889 0001
 
 

Capatect Rondellen-Fräskopf
Zur Herstellung von Ausnehmungen für Capatect Dalmatiner, PS- und MF-Rondellen zur versenkten Dübelmontage
Ø 60 mm. 
Art.Nr. 0001 10001

 
Capatect Dalmatiner-Rondelle
Dalmatiner-Dübelkappe für die versenkte Montage von Capatect WDVS-Dübel Ø 60 mm.
Art.-Nr. 6298 0001
Capatect Polystyrol-Rondelle
Polystyrol-Dübelkappe für die versenkte Montage von Capatect WDVS-Dübel Ø  60 mm.
Art.-Nr. 1531 0001
Capatect Mineralfaser-Rondelle
Mineralfaser-Dübelkappe für die versenkte Montage von Capatect WDVS-Dübel Ø 60 mm.
Art.-Nr. 1074 0001

Capatect High-Speed Bohrer
Spezialbohrer mit aggressiver Schneidausbildung, für die schnelle, trümmerfreie Erstellung von Bohrlöchern ohne Schlag in Lochbaustoffen. 
Länge: 260 mm      Art.-Nr. 00034 0001
Länge: 350 mm      Art.-Nr. 00035 0001
Länge: 400 mm      Art.-Nr. 00481 0001